Westfälische Küche

Tante Engelhardts Rheinisch-Westfälische Küche

Geboren bin ich oben in Winterberg. Aufgewachsen bin ich in Oberhausen .
Dort, wo das Ruhrgebiet am schwärzesten war.

Ich habe schon früh die Basics des Kochens gelernt. Mein Vater betrieb eine der ersten Gebäudereinigungen in Deutschland. Das Büro war in unserem Haus eingerichtet. Mittags war es selbstverständlich, dass alle Mitarbeiterinnen des Büros bei uns am Tisch saßen und mitaßen. In den Jahren nach dem Krieg schätzten und brauchten die Menschen handfeste Mahlzeiten. Insbesondere in Westfalen, dem Land mit den großen Kartoffel- und Getreidefeldern, den Gemüsefeldern und den Höfen mit den frei laufenden Schweinen.

Ökologische Landwirtschaft war dort schon Standard, bevor überhaupt einer das Wort und seine Bedeutung kannte. Ich war gerade 12, als meine Mutter starb. Zusammen mit unserer Haushälterin, Tante Engelhardt, hieß es von da an für mich, den Mittagstisch zu planen und zuzubereiten. Aus dieser Zeit habe ich die bekanntesten Gerichte der ‚Rheinisch-Westfälischen-Küche‘ aufgeschrieben und zusammengestellt. In den nächsten Tagen füge ich sie hier ein.

Aus Tante Engelhardts Küche“

Tante Engelhardt kannte und kochte all die Gerichte, die an Rhein und Ruhr und bis nach Westfalen hinein auch heute noch geschätzt und beliebt sind.

 In der Rezept-Sammlung  ‚Aus Tante Engelhardt’s Küche‘
habe ich viele Rezepte aus der Rheinisch-Westfälischen Küche zusammengetragen.
In loser Folge stellt sie Ihnen auf dieser Seite leckere Rezepte zum Nachkochen vor.

Die Rheinisch-Westfälische Küche war die Küche meiner Kinderzeit.  Aus dieser Zeit habe ich viele Rezepte gesammelt, ausprobiert und neu zusammengestellt. Nach und nach lernen Sie zusammen mit mir die interessantesten Gerichte der rheinisch-westfälischen Küche kennen und kochen. Z.B. Grünkohl, Stielmus, Teufelsfleisch und v.a.  Ihre Ada Heller

Alle Bilder haben wir, als ich diesen Text verfasste, auf Diafilm aufgenommen. Digitale Fotos waren damals noch grottenschlecht. Deshalb müssen die Bilder nach und nach neu fotografiert oder von den Dias übertragen werden.

Fisch mit Senfsoße

Die Zutaten für 4 Personen:
1 kg Kabeljau, 1 Zwiebel, Lorbeerblätter,
1 Esslöffel Senfkörner, 3 Nelken.
2 bis 2,5 Liter Wasser, 1/2 Tasse Essig,
2 Zitronenscheiben, 2 Teelöffel Salz

Für die Soße:
4 Esslöffel Margarine, 4 Esslöffel Mehl,
0,25 Liter Sahne-Milch-Mischung,
4-5 Esslöffel Senf, Salz und Pfeffer


So kochen Sie Fisch mit Senfsoße

Aus Wasser, Nelken und den Senfkörnern einen Sud kochen, d.h. einmal aufkochen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Gesäuberten und gesäuerten Fisch darin knapp 20 Minuten ziehen lassen. Inzwischen aus Margarine, Mehl, Sahne-Milch-Mischung, Senf, Salz und Pfeffer eine helle Soße kochen. Margarine in den Topf geben. Erhitzen. Mehl einstreuen und einrühren. Milch-Sahne-Mischung in die Einbrenne einrühren. Mit Senf, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Fisch aus dem Sud heben und auf einer Platte anrichten. Soße gesondert reichen. Als Beilage wählen Sie Salzkartoffeln und grünen Salat oder auch Gurkensalat.  

Eine Übersicht

Süppchen um gesund zu werden 
Eintopf mit dicken Bohnen
Faßbohneneintopf
Sauerkrauttopf
Blindes Huhn
Gänsefutter
Bouillon-Kartoffeln
Birnen, Bohnen, Speck
Möhren-Bohnen-Eintopf
Stampfkartoffeln
Stielmus
Pfeffer-Pothast
Fisch in Senfsoße
Quarkpüfferchen
Rosen-Zitronen-Quark
Grünkohleintopf
Münsterländer Töttchen
Plaaten in de Pann
Sellerie-Feldsalat
Welfenspeise‘
Grießklößchen mit Sauerkirschen
Altbierbowle
Bauernstuten
Wurstsalat
Kalbsblanquette
Brathähnchen nach Tante Engelhard
Fleischreste  nach Tante Engelhard
Teufelsfleisch
Königin-Pastetchen
Fisch-Kroketten
Rinderzunge in Sherry-Rahm
Sülzkotelett 

Kopfsalatsuppe 

Die Zutaten für 4 Personen: Zwiebel, 2-3 Eßlöffel Butter, 5 Kartoffeln, 2 Kopfsalate, 1 Liter Bouillon, 1 Teelöffel Salz, schwarzer Pfeffer, Muskatnuß, 200 g SahneDie Zwiebel würfeln und in heißer Butter andünsten. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls würfeln. Die beiden Kopfsalate waschen und in Streifen schneiden. Kartoffeln und Salat in den Topf zu den zu den Zwie-beln geben und etwa 3-4 min mitdünsten.  Nun 1 Liter Bouillon zufügen, die Gewürze zugeben und das ganze etwa 15 min köcheln lassen.  Die Suppe durch ein Sieb passieren oder pürieren. 200 g Sahne einrühren. Abschmecken. Gegebenen-falls nachwürzen. 

Biersuppe mit Klößchen 

Die Zutaten für 4 Personen: 1 Liter helles Bier, 80-100 g Zucker,1 Stück  Zimt-stange, 1 Zitrone, Salz,  20 g Speisestärke, 2 Eigelbe, Für die Klößchen: 2 Eiweiße, 1 Prise Zucker. 1 Liter Bier  mit 100 g Zucker und 1 Stück Zimtstan-ge aufkochen. 1/2 Zitrone auspressen und Saft zuge-ben. 20 g Speisestärke mit Wasser anrühren, zur Suppe geben und sie damit binden.  Eigelbe verquirlen. Etwas von der heißen Flüssigkeit zufügen und zur Suppe geben. Unterrühren, nicht mehr kochen lassen.   In einem  zweiten Topf Wasser erhitzen. In einer Rührschüssel für die Klößchen 2 Eiweiße mit 100 g   Zucker steif schlagen.  Mit zwei Teelöffeln Nocken abstechen und auf das heiße Wasser setzen. Zugedeckt 2-3 min garziehen lassen, dann herausnehmen und zum  Servieren auf die Biersuppe setzen. 

Kartoffelsuppe

Zutaten für 4 Personen : 500 g Rindfleisch zum Kochen, Suppenknochen, 2 Bund Suppengrün, 1 Stange Lauch, 2 Möhren, 1/2 Sellerieknolle, 750 g Kartoffeln, Fleischbrühe, Salz, Pfeffer, Muskatnuß, 4 Würstchen.   Fleisch, Knochen und geputztes Suppengrün mit 2 Liter Wasser aufsetzen und 60 -90 min leicht kochen.   Fleisch und Knochen aus der Brühe nehmen, Brühe durchseihen und mit Wasser auf 2 Liter auffüllen.  Brühwürfel zugeben, dann geputztes, gewaschenes und geschnittenes Gemüse und gewürfelte Kartoffeln zugeben. Aufkochen und etwa 30 min garen.  Gekochtes Fleisch Würfeln  und zusammen mit Würstchenscheiben zugeben. Suppe abschmecken und mit Petersilie garnieren.  Sie können die Suppe auch pürieren oder durch ein Sieb streichen und die Würstchen erst dann zufügen. Statt selbst angefertigter Brühe kann man auch ein Fertigprodukt verwenden.

Graupensuppe

Zutaten für 4 Personen:2 Liter Fleischbrühe (s.o.) oder aus Fertigprodukt, 1/2 Päckchen Graupen, 1 Stange Lauch, 2 Möhren, 1/2 Sellerieknolle, 750 g rohe gewürfelte Kartoffeln, 4 Fleischwürstchen.  Brühe aufsetzen und zum Kochen bringen. Lauch, Möhren, Sellerie putzen, schneiden oder würfeln. Gewürfeltes Gemüse dann zusammen mit den Grau-pen in die kochende Brühe geben. 20 min bei mitt-lerer Hitze kochen. Nach 20 Minuten die geschnit-tenen Kartoffeln zugeben. Noch einmal 20-25 min kochen lassen. Würstchen-scheiben und eventuell kleingeschnittenes Rindfleisch zugeben und darin heiß werden lassen, abschmecken, eventuell wenig Salz oder Flüssigwürze zufügen.

Süppchen zum Gesundwerden 

Zutaten für 1 Person 1Eßlöffel Butter, 2-3 Eßlöffel Haferflocken, 0,25 Liter Bouillon, Salz, Pfeffer, 2 Eßlöffel Sahne, Schnittlauch . Haferflocken in der heißen Butter in einem Topf an-bräunen. Fleischbrühe darüber gießen. Einmal, aber nur kurz aufkochen. Suppe abschmecken und mit Schnittlauchröllchen servieren.

Eintopf mit dicken Bohnen

Zutaten für 4 Personen:2 Päckchen frische oder tiefgekühlte dicke Bohnen (je 300 g ), 4 Möhren, 500 g rohes oder gekochtes Kassler, 1 Zwiebel, 2 Eßlöffel Margarine, Salz, Pfeffer, frisches oder getrocknetes Bohnenkraut, 1 Becher Schlagsahne, Soßenbinder hell. Zwiebel schälen und fein hacken, Möhren schälen und in Scheiben schneiden, Kassler in schmale Streifen schneiden.  Fett im Topf auslassen, Zwiebel darin glasig dünsten. Dicke Bohnen und Möhren zufügen. Würzen. Dabei reichlich Bohnenkraut verwenden. Sahne zugeben und 15 min. garen. Nach 15 Minuten das streifig geschnittene Fleisch zu-geben, noch gut 5 min. ziehen lassen. Die Soße mit hellem Soßenbinder binden und kräftig abschmek-ken.Als Beilage reichen Sie Salzkartoffeln oder Kar-toffelpüree 

Faßbohneneintopf

  Zutaten für 4 Personen:50 g Schweineschmalz, 500 g Schweinerücken, 2 Zwiebeln, 2 Päckchen bzw. 750 g Faßbohnen, 1 kg Kartoffeln, 1 Liter Wasser, Salz, Fleischbrühewürfel, 1 Prise Zucker, 1 Becher Sahne Schmalz erhitzen. Schweinerücken würfeln und mit gehackten Zwiebeln zugeben. Ganz leicht anbräunen. Nun die Bohnen, die würfelig geschnittenen Kartof-feln , das Wasser und die Gewürze zufügen. Etwa 1 Stunde kochen lassen, den Becher Sahne dazugeben und abschmecken.

Sauerkrauttopf

Zutaten für 4 Personen:500 g Sauerkraut, 1 Dose weiße Bohnen, 250 ml Fleischbrühe, 1 Zwiebel, 50 g Schmalz, 1 Becher Sahne, Salz, Pfeffer, Streuwürze, 4 Fleischwürst- chen .   Zwiebel schälen und  hacken.  Im Schmalz andün-sten. 500 g Sauerkraut und 250 ml Fleischbrühe zu-fügen. Etwa 20 min  kochen lassen.  Weiße Bohnen zugeben und 10 Minuten mitkochen. Würstchen schneiden und zufügen. 1 Becher Sahne eingießen. Abschmecken und nach Geschmack würzen.  Servieren Sie den Sauerkrauttopf mit Kartoffelpüree. Sie können das Gekochte aber auch in eine feuerfeste Form füllen und zusammen mit Püree und Butter-flöckchen kurz überbacken. 

Blindes Huhn (Gänsefutter) 

Zutaten für 4 Personen:1 Dose weiße Bohnen, 250 g durchwachsener Speck, 500 g grüne Bohnen, 3 Möhren, 500 g Kartoffeln, 1 säuerlicher Apfel, 2 Eßlöffel Butter oder Margarine, 2 Zwiebeln, Salz, Pfeffer,  1 Liter Fleischbrühe   Zwiebeln schälen, hacken, in ausgelassenem Fett an-dünsten. Speck,  zerkleinertes Gemüse, Apfel und Kartoffeln zugeben, salzen, pfeffern. Danach die Fleischbrühe zugeben und etwa 20 min kochen.  Nun die weißen Bohnen zugeben und nochmal 20 Minuten kochen.  Die zweite Zwiebel in einer Pfanne in Butter bräunen und unter das Gericht ziehen.   Mit Petersilie und aufgeschnittenem Speck servieren. 

Bouillonkartoffeln

Zutaten für 4 Personen:1 Liter Rindsbouillon ( von gekochtem Rindfleisch), 2 Stangen Lauch, 6-8 Kartoffeln, 4 Möhren, Salz, Pfeffer, FlüssigwürzeDas Gemüse waschen. Lauch in Streifchen schnei-den. Möhren und Kartoffeln in Würfel schneiden.  Fleischbrühe erhitzen und in einen hohen, feuerfesten Topf geben.  Gemüse zugeben, salzen (wenig) und pfeffern. Etwas Streu- oder Flüssigwürze zufügen. Kräftig abschmec-ken.   Die Form oben mit Alufolie abdichten und im Back-ofen bei 175° etwa 1 Stunde garen.   Eine passende Beilage zu gekochtem Rindfleisch mit Meerettichsoße.

Birnen, Bohnen und Speck

Zutaten für 4 Personen:400 g durchwachsener Speck, 750 g grüne Bohnen, 1 Bund frisches Bohnenkraut oder 1 Eßlöffel getrocknetes, Salz, Pfeffer, 4 Birnen, 1 Liter Fleisch-brühe  Fleischbrühe aufkochen. Speck zugeben und etwa 30 min leise kochen lassen.  Gewaschene und geschnittene Bohnen und das Boh-nenkraut zufügen, 20 min garen.  In der Zwischenzeit Birnen waschen, halbieren, das Kerngehäüse entfernen, dann zum Gericht geben, mit erhitzen.  Soße binden, Speck schneiden, kräftig abschmecken, servieren.  

Möhren-Bohnen-Topf

Zutaten für 4 Personen:750 g Rinderbrust, Suppengrün, 1 Lorbeerblatt, 750 g  Möhren, 1 Dose mit weißen Bohnen, 1 kg Kar-toffeln, 2 Zwiebeln, 50-100 g Butter, Petersilie.  Fleisch mit Suppengrün und Lorbeerblatt in 2 Liter Salzwasser 90-120 min köcheln lassen.  M öhren, Kartoffeln und Zwiebeln schälen und wür-feln und dann zusammen mit den Bohnen zur Fleisch-brühe geben. Etwa 20-25 min garen. Nach 20 Minuten Fleisch herausnehmen. Gemüse mit dem Kochlöffel gründlich vermischen. Eventuell auch zerstampfen. Fleisch in Scheiben schneiden, Eintopf anrichten, mit der gebräunten Butter übergießen, Fleisch darauf le-gen, mit gehackter Petersilie bestreuen.

Stampfkartoffeln

Zutaten für 4 Personen:1,5 kg Kartoffeln (leicht zerfallende Sorte), Salz,  Pfeffer, 0,25 Liter Milch oder Milch-Sahne-Mi-schung, 2 Eßlöffel Butter artoffeln schälen, halbieren oder vierteln und in gesalzenem Wasser garkochen, dann abgießen. 250 ml Milch und 2 Eßlöffel Butter in einem Topf auf dem Herd oder in der Mikrowelle erhitzen. Gekochte Kartoffeln zusammen mit der erhitzten Milch und der Butter in einem Topf grob zerstamp-fen, salzen und pfeffern. Unter die fertigen Kartoffeln ziehen Sie angemachten Endiviensalat. Dazu passen Frikadellen oder Brat-wurst.

Stielmus-Gemüse (Knisterfinken)

Zutaten für 4 Personen:1 kg Stielmus, 3 Eßlöffel Margarine, Salz, Pfeffer, Muskatnuß, 0,25 Liter Fleischbrühe, 2-3 Eßlöffel Sahne, Soßenbinder hell  Blätter und Würzelchen vom Stielmus entfernen. Dann das Gemüse waschen und in streichholzlange Streifchen schneiden. Margarine in einem Topf erhitzen. Das Gemüse zugeben und würzen. Mit Brühe aufgießen und knapp 10 min garen. Sahne zugeben und die Soße mit hellem Soßenbinder andik-ken. Den Geschmack mit etwa 1 Eßlöffel Butter verfei-nern. Eventuell mit etwas Streuwürze abschmecken. Dazu passen Salzkartoffeln und frisch gebratene, grobe Bratwürstchen. 

Pfefferpothast

Zutaten für 4 Personen:750-800 g gekochtes Rindfleisch, 0,5 Liter Rind-fleischbrühe, 3 Eßlöffel Butter, 3-4 Eßlöffel Mehl, Salz, Pfeffer, 2 Lorbeerblätter, 2 Eßlöffel Kapern, 3 bis 4 Eßlöffel Sahne   Rindfleisch kochen und in Würfel schneiden. Für die Soße die Margarine erhitzen. Margarine mit Mehl anschwitzen. Mit Fleischbrühe und Sahne auf-füllen und mit den angegebenen Gewürzen versehen.  Soße einmal aufkochen und dann knapp 5 min ziehen lassen.  Die Fleischwürfel zugeben und heiß werden lassen. Als Beilagen eignen sich: Salzkartoffeln, Salat, rote Beete oder Gewürzgurken. 

Fisch mit Senfsoße

Zutaten für 4 Personen:1 kg Kabeljau, 1 Zwiebel, 3 Lorbeerblätter, 1 Eß-löffel Senfkörner, 3 Nelken, 2- 2,5 Liter Wasser, 0,5 Tasse Essig, 2 Zitronenscheiben, 2 Teelöffel Salz  Für die Soße: 4 Eßlöffel Margarine, 4 Eßlöffel Mehl, 0,25 Liter Sahne-Milch-Mischung, 4-5 Eßlöffel Senf, Salz, Pfeffer . Aus Wasser, Nelken und den Senfkörnern einen Sud kochen ( einmal aufkochen, 10 min ziehen lassen ). Gesäuberten und gesäuerten (?) Fisch darin knapp 20 min ziehen lassen.  Inzwischen aus Margarine, Mehl, Sahne-Milch-Mischung, Senf, Salz und Pfeffer eine helle Soße kochen. Schmecken Sie diese Soße kräftig ab.  Fisch aus dem Sud heben und auf einer Platte anrich-ten.  Soße gesondert reichen.  Dazu reichen Sie: Salzkartoffeln und entweder grü-ner Salat oder Gurkensalat.  

Quarkpüfferchen

Zutaten für 4 Personen:  500 g Speisequark, 6 Eßlöffel Mehl, 4 Eier, Saft einer Zitrone, wenige Spritzer Zitronenaroma, 4 Eßlöffel Rosinen, 80 g Zucker.   Zum Braten: Butter. Quark mit allen angegebenen Zutaten gründlich  verrühren. Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Mit einem großen Löffel Quarkmasse löffelweise in die Pfanne mit der Butter hineingeben. Flach drücken und ganz langsam auf beiden Seiten braun braten. Dazu können Sie eine Zucker-Zimt-Mischung rei-chen.  

Rosinen-Zitronen-Quark

Zutaten für 4 Personen: 500 g Quark, 4 Eßlöffel Zucker,4 Eßlöffel Rosinen, 2 Päckchen Zitronencreme ( Fertigprodukt, soll mit Wasser zuzubereiten sein), 2 Becher Schlagsahne, einige Spritzer Zitronenaroma, Saft von 2 Zitronen  Quark mit dem Inhalt der beiden Päckchen Zitronen-creme , der ungeschlagenen Sahne, dem Zucker, dem Saft und dem Aroma der Zitrone gut verrühren. Danach die Rosinen unterheben.   Wenn die Masse nicht cremig genug ist, eventuell etwas Wasser zugeben.  Als Nachtisch reichen. 

Grünkohleintopf

  Zutaten für 4 Personen:  600 g Tiefkühl-Grünkohl, 250 g durchwachsener Speck, 400 g Kassler, 2 grobe Mettwürstchen, ca. 12 Kartoffeln, 1 Zwiebel, 50 g Schmalz, Salz, Pfeffetr, In 1,5 Liter kochendem Salzwasser Speck, Kassler und eingeritzte Mettwürstchen etwa 30 min vorkochen. Das ganze Fleisch aus dem Topf nehmen.  In einem größeren Topf Schmalz erhitzen, gewürfelte Zwiebeln zugeben, glasig dünsten.   Dann den geputzten und gewaschenen Grünkohl zugeben, salzen und pfeffern. Mit der Brühe der geräucherten Fleischstücke auf-füllen. 60-90 min köcheln. Nach 60-90 Minuten die gewürfelten Kartoffeln und das Fleisch zugeben und weitere 30 min garen.Abschmecken und je nach Geschmack nachwürzen. Fleisch gesondert reichen. Gemüse eventuell zer-stampfen und mit 1 Eßlöffel Butter zum Glänzen bringen. 

Münsterländer Töttchen

(Fleisch)Zutaten für 4 Personen: 1 kg Kalbfleisch (Braten, Bruststück), 1 Bund Suppengrün, 2 Lorbeerblätter, Nelken, Salz, Soße : 50 g Butter, 50 g Mehl, 1 kleine gehackte Zwiebel, 1Eßlöffel Zitronensaft oder Essig, Pfeffer, Worcestershiresoße, 100 ml Sahne  1000 g Kalbfleisch in kochendem Salzwasser mit Suppengrün, Lorbeerblättern, Nelken und Salz etwa 90 min garen. 10 Minuten nachziehen lassen. Das Kalbfleisch ist gar, wenn es auf Druck nicht mehr nachgibt. Stellen Sie aus den  für die Soße angegebenen Zuta-ten eine helle Mehlschwitze her. Füllen Sie die Soße mit etwas Kalbfleischbrühe, Sahne, Zitronensaft oder Essig auf. Soße durchkochen lassen. Fleisch aus der Brühe nehmen. In kleine Würfel schneiden. Danach in die Soße geben.Beilagen:  Petersilienkartoffeln und frischer grüner Salat.

Plaaten in de Pann

Zutaten für 4 Personen:4 grobe Bratwürstchen (möglichst zum Kranz gerollt), 3 Eßlöffel Öl, Mehl zum Bestäuben, 12 Kartoffeln, Salz, Majoran, 1 Becher Schlagsahne, 1 Tasse Fleischbrühe, gehackte Petersilie, SchnittlauchBratwürstchen mit Mehl bestäuben und in heißem Fett in einer gut verschließbaren Pfanne anbraten. Geschälte rohe Kartoffeln zu dünnen Kartoffel-scheiben schneiden und darauf geben.Sahne, Fleischbrühe und Gewürze zufügen. Die Pfanne mit dem Deckel gut verschließen.Kochgut knapp 30 min garen. Eventuell mit Streuwürze nachwürzen. Pfanneninhalt auf eine Platte stürzen und das Gericht mit grünem Salat servieren.

Sellerie-Feldsalat

Zutaten für 4 Personen:150-200 g Feldsalat, 1 Sellerieknolle, 1 Zwiebel, Salz, Pfeffer, Essig, Öl, 1 Prise Zucker, 2 Eßlöffel ZitronensaftSellerieknolle halbieren, gut schälen, erst in Scheiben, dann in Streifen und zum Schluß in Würfel schnei-den. Jeweils die halbe gewürfelte Knolle in Salzwasser mit Zitronensaft in der Mikrowelle nicht zu weich garen.In der Zwischenzeit aus je 6 Eßlöffeln Essig und Öl, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker die Salatsoße rühren, Selleriewürfel unterziehen, dann abkühlen lassen. Feldsalat putzen, waschen, dann unterheben und sofort servieren.Paßt zu Rinderbraten, Schweinebraten, Hackbraten oder auch zu kurz gebratenen Fleischstücken. 

Welfenspeise

(10)Zutaten für 4 Personen:Creme: 0,5 Liter Milch, 1 Päckchen Vanille- oder Sahnepudding, 3 Eßlöffel Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Eigelb, 2 Eiweiß, Für die Weinschaumsoße: Fertigprodukt Weißweincreme, Schokoladenstreuselb Für die Creme 500 ml Milch aufkochen, 4 Eßlöffel von der Milch zum Anrühren des Puddings zurück-halten, die Eier trennen. Eiweiße schlagen. Eigelbe mit Puddingpulver, 4 Eßlöffel Milch, Zucker und Vanillezucker verrühren. Kochende Milch vom Herd nehmen, Puddingmischung einrühren und  auf- kochen lassen. Den Eischnee unterziehen. Puddingmasse in eine hohe Schüssel füllen und abkühlen lassen.Für die Weinschaumsoße die Weißweincreme mit doppelter Menge Flüssigkeit zubereiten und auf die erkaltete Creme füllen. Mit Schokoladenstreuseln und eventuell Schlagsahne garnieren. 

Grießklöße mit Sauerkirschen

Zutaten für 4 Personen:0,5 Liter Milch, 120 g Weizengrieß, 4 Eßlöffel Butter, 50 g gehackte Mandeln, 1 Prise Salz, 4 Eßlöffel Zucker, 1 Eigelb, wenige Spritzer Zitronen-oder Vanillearoma  1 Glas Sauerkirschen, 2 Eßlöffel Zucker, 3 Eßlöffel Speisestärke, etwas Zitronensaft, Paniermehl, BratfettMilch aufkochen, Grieß langsam und unter ständigem Rühren zugeben und Salz, Zucker, Mandeln, Aroma, Butter und Eigelb einrühren, abkühlen lassen.^Kirschen aufkochen und mit angerührtem Stärkemehl andicken, ebenfalls abkühlen lassen.Aus der abgekühlten Grießmasse mit nassen Händen Klößchen formen, in Paniermehl wälzen und in hei-ßem Fett langsam goldbraun braten.Die Grießklößchen nun mit Sauerkirschen servieren. Das ist heiß oder kalt möglich.

Altbierbowle

Zutaten für 4 Personen:500 – 750 g frische Früchte ( Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Pfirsiche, Aprikosen ), 50 g Zucker, 4 Gläschen Klarer, 2 Liter AltDen Zucker in wenig heißem Wasser auflösen, dann abkühlen lassen. Obst waschen, putzen, zerkleinern und in ein Bowlegefäß geben.   Darüber die Zuckerlösung und den Schnaps geben. 1-2 Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren kaltes Altbier darüber gießen. 

Bauernstuten 

1kg Mehl 405, 2 Teelöffel Zucker, 0,5 Liter lau-warme Milch, 2 Päckchen Trockenhefe, 60 g Schweineschmalz, 3 Teelöffel Salz, Mehl mit der Trockenhefe vermischen. Zucker, Salz, Milch und darin gelöstes Schmalz an den Rand einer großen Schüssel geben. Die Masse mit dem Handrührer so lange schlagen, bis sie nicht mehr an der Schüssel klebt. Eventuell noch etwas Mehl zugeben. Teig bis auf doppelte Größe aufgehen lassen, dann gut durchkneten und zu einem länglichen Laib formen. Auf ein gefettetes oder mit Backpapier versehenes Blech legen, nochmals gehen lassen. Backofen auf 200° vorheizen, Brotlaib mehrmals schräg einschneiden und dann etwa 50 min backen.Nach dem Backen mit Milch bestreichen.